Kinder Sport.jpeg
Projekte und Wettbewerbe
Schule und Verein: Gemeinsam am Ball

Seit dem 01.08.2016 haben die Johannesschule und der Fußballverein VfB Kirchhellen eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Wir unterstützen das Projekt „Schule und Verein: gemeinsam am Ball“ des Deutschen Fußball-Bundes.

Der Fußballverein stellt Übungsleiter und Trainer für eine Fußball-Gruppe zur Verfügung.

 

Ziele der Vereinbarung sind:

·         eine vielseitige sportliche Grundausbildung der Kinder zu erreichen, die zu einer gesundheitsbewussten Lebensweise beiträgt

·         die vielfältigen Potenziale fußballerischer und damit sportlicher Betätigung für die Persönlichkeitsentwicklung und Erziehung der Kinder zu nutzen

·         in Kooperation zwischen Schule und Verein die inhaltlichen und organisatorischen Voraussetzungen „vor Ort“ miteinander zu vernetzen

·         das freizeit- und breitensportliche außerunterrichtliche Angebot mit Bezug zum Fußball zu verbessern

·         das Interesse für ein lebenslanges Sporttreiben im Fußballverein zu wecken.

 

Im Jahreskreis führen wir regelmäßig folgende Projekte durch:

·         Internes Hallenfußballturnier

·         Sportfest

·         Bottroper Fußballturnier

·         Sport-AGs in der OGS

·         Bottroper Stadtmeisterschaften

·         Schulinternes Fußballturnier

·         Teilnahme an Fußballturnieren (Bottroper Schulen)

·         Tag der Talente (Begegnung mit Vereinen)

„Gegenwind“ - Fritz & Frida in der Grundschule

Das Projekt „Fritz und Frida – wir machen uns stark“ zielt darauf ab, die Selbstbehauptungskompetenzen von Kindern zu erweitern und verschiedene Strategien kennenzulernen und zu erproben. An drei aufeinanderfolgenden Tagen kommen die Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle von ca. 8:00 bis 12:00 Uhr in die Klasse. Kernstück des Projektes ist das Mitmachtheater „Fritz und Frida“.

Durch kleine Theatergeschichten und Rollenspiele mit den Kindern werden verschiedene Themen aufgegriffen und kindgerecht vermittelt. Gespräche und themenbezogene Spiele runden das Projekt ab. Vor dem Beginn des Projektes findet ein Elternabend statt, denn wenn die Ideen der Präventionsarbeit von den Eltern mitgetragen werden, können sie nachhaltiger wirken und die Kinder auf Dauer stärken. Das Projekt ist besonders für den Einsatz in 3. und 4. Grundschulklassen geeignet.

JeKits

Die Johannesschule nimmt am kulturellen Bildungsangebot des Landes NRW „JeKits - Jedem Kind Instrumente,Tanzen, Singen“  in Kooperation mit der städtischen Musikschule teil. Dabei haben wir uns für den Schwerpunkt „Instrumente“ entschieden. Im ersten Schulbesuchsjahr werden die Kinder in einer Wochenstunde durch eine Musikpädagogin der Musikschule und eine Lehrerin oder einen Lehrer der Johannesschule unterrichtet. Im zweiten Jahr haben die Kinder die Möglichkeit ein Instrument zu erlernen. Sie haben eine Stunde Instrumentalunterricht in der Kleingruppe und eine Wochenstunde Unterricht im Jekits-Spielkreis, in dem gemeinsam musiziert wird. Im zweiten Jahr ist der Unterricht nicht verpflichtend und findet zusätzlich zum regulären Musikunterricht statt.

Sportif

Sportif ist eine Bottroper Initiative mit einem Bewegungs-und Gesundheitskonzept. Gegründet wurde sie von den Sport- und Bäderbetrieben, Schulen und dem Sportbund. Das Ziel ist es, für Kinder und Jugendliche verschiedene Programme zur Sportmotorik und individuellen Förderung zu entwickeln. Die Johannesschule nimmt seit Beginn der Initiative an der sogenannten Stärkenanalyse teil. Dabei werden in Zusammenarbeit mit der Universität Duisburg-Essen Leistungstests bei Kindern im 2. Schuljahr durchgeführt. Bei den Schülerinnen und Schülern werden Stärken analysiert. Die Ergebnisse werden an die Kinder, Eltern und das Lehrpersonal weitergegeben. Der letzten Jahre haben gezeigt, dass das Angebot die körperliche Fitness der Kinder nachhaltig positiv beeinflussen konnte.

Waldpädagogisches Zentrum

Das WPZ ist ein außerschulischer Lernort aller Bottroper Grund- und Förderschulen mit dem Ziel einer waldbezogenen und nachhaltigen Naturerziehung für Kinder vom 1. bis zum 4. Schuljahr.  Die Johannesschule hat das Konzept des WPZ 1999 in ihr Schulprogramm aufgenommen und ein regelmäßiger Besuch der Einrichtung  ist ein fester Bestandteil des Unterrichts.
Neben dem Pflanz- und Kräutergarten befinden sich u.a. eine Streuobstwiese, ein Fühlparcour, ein Vogelstimmenlehrpfad, mehrere Vitrinen mit Tierpräparaten und einige Tiergehege (Wildschweine, Mufflons) auf dem Gelände des WPZ. In jedem Schuljahr besteht die Möglichkeit das WPZ  zu besuchen. Im 1. Schuljahr pflanzt jedes Kind seinen eigenen Baum ein, den es im 4. Schuljahr wieder auspflanzt. Die Bäume werden an einer geeigneten Stelle in einem Waldstück in Kirchhellen erneut eingepflanzt. Bei dieser Ein- und Auspflanzaktion in Zusammenarbeit mit dem Waldpädagogischen Zentrum übernehmen wir Verantwortung für die nachhaltige Aufforstung unseres Kirchhellener Waldes.

Känguru-Wettbewerb

Seit vielen Jahren nimmt unsere Schule am Känguru-Wettbewerb teil. Dies ist ein freiwilliger Mathematik-Wettbewerb, bei dem die Freude an mathematischen Aufgaben im Vordergrund steht. Bei unseren Kindern ist der Känguru-Wettbewerb sehr beliebt, daher nehmen auch jedes Jahr viele Dritt- und Viertklässler daran teil. Besonders schön ist unsere Siegerehrung, bei der die Teilnahme eines jeden Kindes mit einer Urkunde und einem kleinen Geschenk gewürdigt wird. In fast 80 Ländern wird der Känguru-Wettbewerb mittlerweile ausgetragen.